Maxime Citerne

Anicca Institute


20 Ratschläge für Qi Gong Übungen

Maxime Citerne

Der Autor – Sifu (= Lehrer/Meister) Maxime ist ein Schüler des Shaolin Großmeisters Wong Kiew Kit (Weltweiter Qigong Meister des Jahres, San Francisco Welt Kongress 1997).

Maxime gibt Shaolin Qi Gong Kurs und Workshop in Frankfurt, Aschaffenburg, Königstein und Köln. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet auf unsere Kurs und Workshop Seite.

Livres1

Mit diesem Artikel, Maxime hat 20 Ratschläge für Euch vorbereitet, welche nicht nur eure Qigong Übungen großartig bereichern werden, sondern auch Euer täglisches Leben. Viele der Ratschläge wurden direkt an Maxime durch seinen Shaolin Meister überliefert.

.

1. Übe regelmäßig und fleißig. Qigong ist kein intellektueller Bereich wie Geschichte oder Politik, wo man Bücher lesen muss um ein Profi zu werden. Es ist eine lebhafte Kunst die regelmäßige Übung benötigt. Es ist nicht ohne wichtigen Grund mein erster Ratschlag für Euch.

2. Unterbrich Dein Training nicht. Mit dieser Methode vom Großmeister Wong habt Ihr einen Schatz in Eurer Hand. Würdest Du einen Diamanten in den Mülleimer schmeißen? Außerdem, wenn das Training unterbrochen wird, verlierst du alle Vorteile die Du zuvor erlangt hast.

3. Halte Dein Training rein. Welche Sportart du auch vorher erlernt hast, praktiziere diese Qigong Übung so wie sie ist und füge keine weiteren Übungen hinzu oder nehme keine Elemente der Übung weg. Um es zu veranschaulichen: sowohl die französische als auch die thailändische Küche sind lecker, aber Ihr würdet auf Eurem Teller auch nicht das französische Gericht foie gras mit gewürzter Kokosmilch mischen. Alles zu seiner Zeit.

4. Sei entspannt und heiter während deiner Übung. Deine Geistesverfassung ist ein der wichtigsten Aspekte in Qigong. Die meisten Erfolge kommen durch den mentalen Aspekt, aber auch vom Energiefluss. Deshalb, gehe in jede Übung mit einer positiven und ausgeglichenen Einstellung. Qigong ist ein Urlaub in unserem Innersten!

5. Lächle aus dem Herzen. Das ist ein Schatz. Vielleicht genießt du es auch während deiner Tagesaktivitäteten aus dem Herzen zu lächeln, z.B. während Du auf den Bus wartest, im Büro sitzt oder auf dem Sofa entspannst. Erzwinge diesen Prozess nicht, versuche zaghaft Dir vorzustellen, dass das Lächeln aus Deinem Inneren erstrahlt. Stell dir dabei nicht dein organisches Herz vor, das Gefühl kommt eher aus dem Brustkorb heraus, dort wo Dein „emotionalem Herz“ sitzt. Einige Tage gelingen besser als andere; verzweifle nicht, sondern tue es einfach. Dein Lächeln aus dem Herzen verändert sich nach kurzer Zeit. Es wird tiefer und kräftiger und gibt Dir einen Inneren Frieden.

6. Fehler sind erlaubt und Du musst nicht perfekt sein. Viele Patienten sind erleichtert, wenn das Sifu Maxime erwähnt. Setze dich nicht unter Druck, sei nicht besorgt oder denke nicht zu viel darüber nach. Geniesse einfach Deine Übung, auch wenn sie nicht „perfekt“ ist. Das Lächeln aus dem Herzen und die Energie die fließt wird dich schützen. Vergiss nicht, dass wenn Du nur 10% Entspannung Deiner Leistungsfähigkeit einsetzt, startet die Qigong Magie und Deine innere Verwandlung beginnt.

7. Momente zu trainieren sind bei Sonnenaufgang und – untergang. Qigong Meister beschreiben diese Momente als Momente der « erzeugenden Energie». Es ist nicht immer möglich in diesen Momenten zu trainieren, deshalb kannst du auch in diesen Zeitspannen trainieren um trotzdem Vorteile zu haben:

Zwischen 06:00 and 10:00

Zwischen 17:00 and 22:00

Um Mitternacht

8. Die Anzahl Deiner Trainingseinheiten kommt auf Deine persönlichen Ziele an. Aus gesundheitlichen Gründen ist es das Beste zwei Mal am Tag zu trainieren. Morgens und abends. Sechs Tage in der Woche. Natürlich kannst du auch etwas weniger trainieren aber nicht weniger als sieben Mal die Woche.

Zur persönlichen Entwicklung und für den inneren Frieden, solltest Du einmal am Tag trainieren (es ist empfehlenswert öfter zu üben). Du kannst ein oder zwei Tage in der Woche auslassen (Montag – Sonntag). Minimum sollten es fünf bis sechs Einheiten in der Woche sein.

Zum Entspannen oder gegen Stress oder Unwohlsein kannst du die Übungen machen, wann immer Dir danach ist.

9. Atme immer natürlich und behutsam und führe Deine Bewegungen sanft aus. In den Qigong Übungen, atmest Du nicht nur Luft sondern auch kosmische Energie; je sanfter Du die Bewegungen ausführst desto einfacher kann die Energie in Deinen Meridianen, Organen und Muskeln fließen. Deine sanfte und natürliche Atmung kombiniert mit den weichen Bewegungen des Körpers wird den Fluss der kosmische Energie erleichtern. Mit anderen Worten, du musst weder Deine Atmung noch Deine Muskeln anspannen.

10. Lass den Mund und die Lippen leicht geöffnet. Das hilft Dir dabei aus Deinem Körper und Geist zu gehen und öffnet die Haupttür um die Gifte herauszulassen und um Dein Nervensystem zu entspannen.

P1090355

11. Es ist hilfreich ein Glas warmes Wasser oder Tee zu trinken bevor Du trainierst, damit Du das Schwitzen erleichterst. Schwitzen ist einer der Hauptwege, besonders für Anfänger, Gifte zu beseitigen. Beachte aber, dass es nicht notwendig ist zu schwitzen um eine gute Qigong Einheit zu haben.

12. Trage bequeme Kleidung und flache Schuhe um den Energiefluss im Körper zu ermöglichen.

Bitte trainiere nicht barfuß im Freien; im Haus sollten Deine Füße nicht im direkten Kontakt mit dem Boden sein, aber gern auf dem Teppich. Ein weit verbreiteter Fehler der Qigong Gemeinde ist barfuß zu trainieren um “die Energie der Erde absorbieren zu können” oder “sich zu verwurzeln“ zu ermöglichen. Diese Behauptungen sind nicht nur falsch, sondern auch schädlich für die Gesundheit. Negative (Yin) Energie aus dem Boden kann durch die Fußsohlen eindringen und die Niere schädigen.

13. Sei freundlich und großzügig im Umgang mit anderen. Dieser Ratschlag wurde über unzählige Qigong Meister in der Geschichte weitergegeben. Bitte beachte, dass das kein moralischer oder religiöser Aspekt ist. Einfach weil alles im Universum miteinander verbunden ist, und Freundlichkeit und Großzügigkeit zu anderen auch ähnliche Reaktionen Dir und Deiner Familie hervorrufen wird. Außerdem hilft Dir die Einstellung mehr zu Deinem Inneren Frieden zu finden.

14. Sei nicht gemein oder böse in Bezug auf Andere. Gemäß der Qigong Theorie, Dein eigener Level negativer Energie verursacht durch böse Gedanken, Worte und Gesten ist schädlich.

15. Übe nicht in überfüllten, dreckigen oder lauten Orten. An diesen Orten ist die Luft ziemlich verunreinigt oder abgestanden. Diese abgestandene Luft, oder schlechte Energie, wird beim Anwenden von Qigong absorbiert und die ganzen Vorteile werden wieder vernichtet.

16. Übe nicht Mittags (zwischen 11:00 und 14:00) oder wenn es zu heiß ist. Die kosmische Energie um diese Zeit ist zu heftig, besonders im Sommer. In unserer heutigen Zeit, ist die kosmische Strahlung viel zu stark, deshalb schädlich für deine Zellen (welche während der Qigong Übungen geöffnet sind). Wenn du draußen trainierst, stell Dich nicht unter die direkten Sonnenstrahlen. Wenn möglich übe im Schatten.

17. Übe nicht auf einem Friedhof, in einem sich schnell bewegenden Fahrzeug oder während eines Sturms. Meines Großmeister Meister erklärte ihm, dass die Energie auf einem Friedhof zu sehr « Yin » sei. Ein sich schnell bewegendes Fahrzeug kann eine Abweichung des Energieflusses bei Dir bewirken. Und die Energie während eines Sturms, ist so aufgeladen, dass sie schädlich für die Körperzellen sein kann.

18. Übe nicht wenn Du sehr nervös bist, aufgebracht, ängstlich oder besorgt bist. Diese negativen Gefühle können den Energiefluss blockieren und das “Herz” verletzen, welches in China die Seele bedeutet. Wenn Dich diese Gefühle zu sehr überwältigen, ist es ratsam eine Weile zu warten. Um es bildlich zu machen: wenn das Wasser in Deiner Tasse zu heiß ist, kann es Deine Lippen verbrennen; warte etwas bis es sich etwas abgekühlt hat.

19. Wenn Deine Gedanken mit Ängsten oder Sorgen beschäftigt sind, stell sie einfach beiseite während Du Qigong machst. Ein effektiver Weg alle geistigen Probleme loszulassen ist sich während der Übungen bewusst zu sein und die Bewegungen und die Atmung zu genießen. Du hast nur einen Geist, wenn Du aber konzentriert (aber sacht) Deine Übungen ausführst und bewusst Atmest, dann bleibt nicht mehr viel Platz für andere Gedanken oder gar Probleme von denen Du dachtest sie wären so wichtig.

20. Geniesse Deine Übung ! Zu guter Letzt, geniesse Deine Übungen ohne groß darüber Dich zu Sorgen oder Gedanken zu machen. Deine Erfolge werden sich ganz natürlich einstellen aufgrund der korrekten Übung. So einfach ist das.

.Übersetzung: Christina K.

Bei Fragen oder Hinweisen kannst Du mich gern über maxime [at] wahnam [punkt] fr kontaktieren

Für weitere Informationen über höhere Level Qigong und Kurse mit Sifu Maxime in Deutschland oder Europa, besuche uns auf www.anicca-institute.com

© Maxime Citerne 2015. All rights reserved for all countries.

 

Advertisements


Leave a comment

Neu! Anicca Institute in Frankfurt am Main – Qigong und Tai chi

Diese Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau.

Bitte entschuldigen Sie, dass wir Ihnen an dieser Stelle noch keine Inhalte präsentieren können. Wir arbeiten jedoch stetig an der Erweiterung unserer Webseite, so dass Sie hier in Kürze die gewünschten Informationen finden werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis

Continue reading